Basiswissen

Grundlagen des Beobachtens

Damit bereits Ihre erste Beobachtungsnacht von Erfolg gekrönt ist, sollten Sie sich vorher mit Ihrem Fernrohr vertraut machen – und wissen, wie Sie sich am Nachthimmel orientieren können. Zum Beispiel mit einer drehbaren Sternkarte und dem, was Sie schon mit bloßem Auge erkennen können.

Die drehbare Sternkarte

Das "Schweizer Taschenmesser" des Astronomen ist eine drehbare Sternkarte. Sie zeigt für jede Zeit den aktuellen Sternhimmel an. » weiter
Großer Bär

Mit bloßem Auge

Wer mit einer drehbaren Sternkarte umgehen kann, dem eröffnen sich Welten am Himmel. » weiter
Nordamerikanebel

Mit Nebelfiltern den Durchblick gewinnen

Nebelfilter helfen nicht nur beim Erstellen von Schmalbandkompositaufnahmen, sondern auch beim visuellen Beobachten. » weiter
Anzeige
 
Top
zurück zum Artikel