Direkt zum Inhalt

Lesermeinungen - Spektrum der Wissenschaft - Seite 1058

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • RE: "das Experiment abgebrochen"

    27.11.2001, Markus Sacher
    Ganz meine Meinung,
    wir laufen auf ein Menschenzucht hinaus, nach der Devise: Darfs ein bißchen mehr blonde Haare sein...
    Außerdem wer entscheidet, welche "Erbkrankheiten" geheilt werden sollen.
    Manche leiden unter ihrer Haarfarbe, würden sie dann die bei Ihren Kindern ändern? Wo ist die Granze von Heilung zu Maßschneiderung?
  • Organabstoßung bald Vergangenheit?

    27.11.2001, Dr. Anke Aretz
    Wie sieht die Entwicklung 3 Jahre nach dem Herausgeben
    dieser Ergebnisse aus. Mich würde außerdem
    interessieren, ob die Gabe von Antikörpern auch
    Jahre nach einer erfolgreichen Transplantation
    und dem Leben unter Immunsuppression
    möglich ist.
  • "das Experiment abgebrochen"

    27.11.2001, Maik Koch
    Was heißt "das Experiment abgebrochen"?
    Ein sich entwickelnder Embryo oder ein späterer Krüppel wird in den Ausguss gespült?
  • Tief atmen in großen Höhen (26.11.01)

    26.11.2001, Dr. rer. nat. Reinhard Wachter
    ERst heißt es die Tibeter atmen schneller während die Leute in den Anden mehr Hämoglobin haben als Tiefländer.
    Später heißte es daß bei Hochland-Menschengruppen erhöhte Hämoglobingehalte im Blut haben. Was stimmt nun? Beides?
    Und was bitte ist ein ´gasförmiges Molekül´.
    Da hat wohl jemand im Chemie-Unterricht
    nicht aufgepaßt. Jedenfalls dürfte so etwas
    in einem Nachrichtendienst von Spektrum
    der Wissenschaft nicht passieren.

    Im übrigen sind die download-Zeiten für die Artikel
    trotz isdn-Anschluß nervig lange.
    Es dauert nicht mehr lange und werde den kostenpflichtigen
    Service abbestellen.

    Dr. R. Wachert
  • RE: RE: zynisch!

    26.11.2001, ARI
    Bitte nicht vom Thema gleiten. Ich bin persönlich gegen die Todesstrafe. Es geht aber hier nicht um die Entscheidung zur Hinrichtung, die vom Richter (oder einer Jury) getroffen wird, sondern um den Tatbestand der Tötung des Delinquenten durch "qualifiziertes Personal". Und da denke ich, wäre es eine Ehre, sich in Abstinenz zu üben!
  • RE: Nutzung in Kopierern und Druckern

    26.11.2001, Michael
    Die Staubbildung ist abhängig von der Schnittkante des Papiers, je schlechter diese Schnitte durchgeführt werden, desto mehr Staub entsteht. Die Hersteller behaupten auch immer noch, dass Nachfülltinte den Druckkopf zerstört. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis keinen, bei dem dies passiert ist. Es fällt auf, dass jeder Druckerhersteller sei eigenes Spezialpapier nach "jahrelanger Spitzenforschung" zu weit überhöhten Preisen auf den Markt wirft und nur dieses eine Papier die besten Druckergebnisse bringen soll. Es ist wohl eher um Marketing.
  • RE: Horror!!!

    26.11.2001, R.P.Krause
    Hamster, lieber Herr Gott!
    Es handelt sich um leuchtende Hamster, keine Meerschweinchen.
    Über deren Anzahl gibt der Artikel jedoch keine Auskunft.
  • RE: Peptide öeisten Erste Hilfe

    26.11.2001, Antje Findeklee, Redaktion
    Sehr geehrter Herr Felske-Zech,

    das Literaturzitat ist richtig.

    Der Artikel, den Sie anführen, beschäftigt sich mit Antibiotika, die in Mastzellen von Fischen gefunden wurden - worüber wir übrigens auch berichtet haben: Vielversprechender Hoffnungsträger

    Mit freundlichen Grüßen

    Antje Findeklee, Redaktion
  • RE: dumm gelaufen...

    26.11.2001, ny
    die Gegenmittel, von denen hier gesprochen wird, gibt es bereits.
    Die Bioorganismen, die uns wirklich gefährlich werden könnten, können
    nach dem heutigen biologischen Wissen unschädlich gemacht werden.
    Ob von den Medikamenten allerdings genügend Vorrat angelegt ist, um im Falle eines
    Bioanschlag gewappnet zu sein, ist fraglich.
  • Peptide öeisten Erste Hilfe

    26.11.2001, Dr. Manfred Felske-Zech
    Und wider einmal sind Ihre Literaturzitate falsch. Der vollständige Artikel befindet sich in Heft 414 ab Seite 268. Sind Ihre Falschangaben lediglich Vershen oder steckt ein System dahinter?
  • Angespornte Axone

    26.11.2001, Heike Isringhaus
    Das ist ein sehr spannendes Thema. Schade nur, dass ich vor lauter Fachbegriffen das Ergebnis dieser Forschungen nicht verstehen kann: es ist positiv, aber z.B. kann die Ratte auf dem verletzten Auge wieder teilweise sehen durch die Regeneration der Nervenfasern? Da ist wohl leicht der Mediziner im Journalist durchgegangen.
  • Ich bin ein Plutoianer

    24.11.2001, Katrin
    Ich will zurück nach Hause nehmt ihr mich mit?!
  • RE: zynisch!

    24.11.2001, Chriz
    Die Entscheidung zur Hinrichtung wird nicht vom Arzt getroffen! Bevor die Ärzte als zynisch und habgierig bezeichnet werden, sollte man sich fragen, auf welcher Grundlage eine Hinrichtung stattfindet und durch welche Mehrheiten sie delegiert und auch akzeptiert wird...
  • Nutzung in Kopierern und Druckern

    24.11.2001, Peter Sinnl
    Nach der Meinung der Hersteller von Printern ist die Staubbildung aus kleinen Faserresten noch immer nicht behoben. Stimmen diese Aussagen oder sind das nur Ausreden über allgemeine Funktionsmängel?
  • wer verarscht hier den wen?

    23.11.2001, günder von hempline ab 01.01.2002 im netz
    das die wirkungsweise noch nicht erforscht ist, papelapapp warum durften pharmakonzerne den dann kontagan, heroin und kokain, um nur einige zunennen, verkaufen?
    und die nutzung des hanfes seit tausenden von jahren, was wollen die, die voreingenommen gut bezahlten sogenannten experten noch erforschen???
    als experten vor ca. 50 jahren forschten tischte man uns die größte lüge der erde auf. hanf habe das gleich suchtpotenzial wie heroin. mfg