Direkt zum Inhalt

Lesermeinungen - Spektrum der Wissenschaft - Seite 34

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Rußland

    04.07.2018, rap
    ist, zumindest militärtechnisch, nicht einigermaßen auf der Höhe sondern weit überlegen!
    Die zeigen nur nicht so offen was sie haben.

    ZB eine Hyperschalldrohne ist nur mit "neuer Physik" (O-Ton Putin) vor dem Schmelzen zu bewahren.
    Mal zwischen den Zeilen lesen.
    Und auch der "USS-Cook-Zwischenfall" im schwarzen Meer war nur ein ganz kleines Spielchen.
    Gut, die heutige russischen Waffenphysik (incl. Teslagloben etc) ist ja wirklich sehr freundlich (wird wieder konventioneller) gegenüber dem (allerheimtückischste EM-Biowaffen, incl. Mindcontrol etc, zumindest die Russen wissen wie das Gehirn und das Bewußtsein, eine Art Skalarmatrix im Hyperraum, arbeitet... "Materialismus" ist eigentlich schon lange tot) was sie da nach dem Krieg entwickelt haben.

    Wenn man "Skalartechnologie" lesen will sollte man imho auf Seite 213 anfangen. Mit dem Interview...
    Sonst hat man eventuell zB Verständnisprobleme. Und kann eventuell eine gewisse Zeit lang nicht mehr schlafen.

    Alles was früher unter Magie, Vodoo etc (hat in der vereinheitlichten Feldtheorie alles Platz, alle "Phänomene des menschlichen Universums", incl. Bewußtsein, Gedanken, Esoterik, Paralleluniversen, Geistwesen und Leben nach dem Tod) fiel kann man heute technisch erreichen :(
    Etc :(
    Schon "spannend" wenn man zB über ein Photo eine Quantenpotentialverbindung zum Abgebildeten herstellen kann. Mit dem man dann aus der Ferne alles machen kann was man will ("VodooMax", Anzahl der beteiligten Personen und die maximale, "freie Energie" verstößt nicht! gegen den Energieerhaltungssatz da es schlicht keine geschlossenen Systeme gibt, Energiezufuhr unbegrenzt!
    "Interessant": trennen des Bewußtseins vom Körper durch "negative Energie" etc
    http://www.cheniere.org/books/ferdelance/s81.htm
    Und man kann alle diese Technologien auch miteinander kombinieren (wie im Fall der Bestrahlung der US-Botschafter).

  • Stimme Felix zu

    04.07.2018, Dr.Werner Thurner
    und bitte zu bedenken, daß mögliche Abhörvorrichtungen nicht als "Waffen" bezeichnet werden sollten, ebenso wie man Terrorakte nicht als Angriff bezeichnet.
    Weiterhin sollte bedacht werden, daß a u c h auf diesem Feld der Spitzenreiter auf dem Globus das Pentagon (die Hälfte aller Rüstungsausgaben dieser Welt werden von den USA getätigt) und die US Nachrichten/Spionage/Mithör- und sonstige Dienste sind.
    Daß z.B. Russland technisch einigermassen ( mit einem Zehntel des gigantischen finanziellen Aufwands der USA) auf der Höhe ist, ist keinesfalls ein Geheimnis.
    Mit Russland bashing allein kann man die Welt und deren Phänomene nicht erklären!
  • Unwissenschaftliche Kommentare löschen

    04.07.2018, Robert
    Demokratie hin oder her, unwissenschaftliche Kommentare sollten auf einer Wissenschaftsseite gar nicht erst freigeschaltet werden.

    Klimawandelleugner haben eindeutig zu viel Zeit und zu viel Energie um von einer Verschwörungsseite auf die nächste zu verlinken. Die Zeit das ständig zu widerlegen hat kein normaler Mensch.
  • Das Kränzchen des Kaffees verlängert das Leben

    04.07.2018, Ute Lehmann
    Menschen die zu Kaffeekränzchen gehen trinken logischerweise mehr Kaffee als solche die das nicht tun. Wenn jetzt diese lebensverlängernden Kaffee-Effekte auch bei Leuten auftauchen die beim Kaffeekränzchen immer Tee trinken ist sicher, dass es nicht am Kaffee liegt. Der soziale Kontakt, die Geborgenheit und die Abwesenheit von Einsamkeit wird wohl Lebens verlängernd wirken.
  • "Nur" 2000 Tote/a aber riesen Aufwand anzetteln, cui bono?

    04.07.2018, A Zeiff
    Sehr schöne Schlußfolgerung aus "...allein in Deutschland jedes Jahr etwa 2.000 Menschen an den Folgen einer Radonbelastung sterben." wird dann per EU über: "Nach einer neuen EU-Richtlinie muss der Radonschutz in den Mitgliedsländern verbessert werden. Werden bestimmte Messwerte überschritten, muss das Haus saniert werden" ein Wohnungsverbot analog zu Dieselfahverbot. Cui bono? 2000 im Jahr, wie war das nochmal mit den nach konservativen Schätzungen mehr als 10-20 fach höheren Todeszahlen durch Krankenhauskeime und Ärztepfusch, da gibts keine Initiative. Andereseits werden heute noch Radonstollen und Rieselwände als gesund propagiert, da kennt der Hund wohl seinen Schwanz nicht oder wie soll man das sonst erklären, ach ja steht ja oben cui bono! Dem Grund/Hauseigentümer und Mieter jedenfalls wird die volle Härte des Gesetzes treffen, zumindest in D. Obs dann wirklich Leben rettet? Solche Statistiken mit weitgehend theoretischen Extrapolationen in "tödliche Fallzahlen" kennen wir ja schon bei Blutdruck, Colesterin und co mit den ständig verschärften und daher sinkenden Grenzwerten und damit angeblich höherer Gesundheit. Nutzen, man kann so vielen nun vorgeblich Kranken Medikamente geben und verdienen, auch hier beim Radon scheint die alte Methode mal wieder aufgewärmt zu werden.
    Kann sich Politik allgemein und EU im besonderen nicht mal um wirklich wichtige Dinge kümmern die auch viele "Leben retten"? Effizienz gilt nicht nur in der Wirtschaft oder Technik, auch Gesetze und Vorschriften könnten davon profitieren, aber da ist ja der Lobbyismuss davor, oftmals noch die Nebeneinkünfte der Volksvertreter oder eben wie hier schon mehrmals geschrieben cui bono...
  • Die niedrigsten Tagestemperaturen

    04.07.2018, Troy McLure
    "Die niedrigsten Tagestemperaturen treten bei stabilen Wetterlagen normalerweise kurz vor Sonnenaufgang auf."
    Soweit ich weiß treten diese üblicherweise bis zu 1h NACH Sonnenaufgang auf.
    Ursache sind Verdunstungskälte der temperaturbedingten höheren Luftfeuchte bei Nacht und dass der Strahlungsanteil des Sonnenlichts die Konvektion "in Gang setzt". Warum sollte das hier anders sein?
  • Konstruktive Kritik ist oft zielführender...

    04.07.2018, Antje
    Liebe Lisa, Dein Beitrag verfehlt seinen Zweck! So wirst Du keine Ignoranten wachrütteln. Mach doch lieber Vorschläge, die diesen Zweiflern möglichst einfache Wege aufzeigen Ihr Verhalten zu ändern. Es ist toll, dass Du bereit bist auch unbequeme Wege zu gehen - aber, wie Du selbst feststellte, gilt das nicht für jeden. Du kannst aber diese Menschen nicht ändern - also ändere Deine Erwartungen an sie. Das macht es für Dich erträglicher!
    Deine Verallgemeinerung ("... mich nervt die Menschheit einfach nur noch so [...] Ich habe immer das Gefühl, ich bin die einzigste bin die kapiert,...") empfinde ich übrigens als mindestens genauso ignorant, wenn auch in eine andere Richtung! Es ist schlichtweg ein Schlag ins Gesicht für alle Gleichgesinnten. Denk mal drüber nach!
  • Klimawandel: “Fake News“, sagt Donald Trump.

    04.07.2018, Helmut Christen
    Vielleicht sollte man den Klimawandel Leugner mal eine Woche in den Oman schicken.
  • Wir sind halt auf Rekordjagd

    04.07.2018, Paul Schmitt
    Macht doch alles nichts, solange es hier nicht unseren Fahrspaß mit tonnenschweren SUVs tangiert.
    *Sarkasmus off
  • Aua

    04.07.2018, Felix
    @Dr.Munzert Eher nicht
  • Klimawandel? ach was

    04.07.2018, Lisa
    Es kommen doch immer wieder Meldungen, dass es irgendwo wieder mal ein Rekordwetter gab, so wenig Regen wie noch noch nie, so heiß wie noch nie.... aber nein... das hat sicher nicht mit dem Klimawandel zu tun, sonst müssten wir ja jetzt endlich mal handeln und uns dazu ändern. Alle meinen ja glaub auch immer, die Politik müsste was tun... das WIR was tun können, auf die Idee kommt keiner. Es ist natürlich viel bequemer, es einfach auf andre abzuschieben... mich nervt die Menschheit einfach nur noch so, dass ich eigentlich Nachrichten aller Art vermeide. Ich habe immer das Gefühl, ich bin die einzigste bin die kapiert, dass Landwirtschaft und Massentierhaltung Klimakiller Nr. 1 ist? Und dagegen kann nicht nur die Politik was tun, sondern vorallem der Konsument.
    Ach. Aufregen ist zwecklos. Ich such mir lieber schon mal ne neue Wohnung auf Erde Nr. 2.
  • Wissenschaftlichkeit ...

    04.07.2018, Tim
    Wieder mal ein Beispiel dafür, dass Ernährungsphysiologie Wissenschaft letztlich bloß auf dem Niveau der Wirtschafts"wissenschaft" betreibt. Ein paar Korrelationen suchen, fertig. Der Erkenntnisgewinn liegt nahe null.
  • meine Erfahrungen mit psychisch gesunden Chemieingenieuren...

    04.07.2018, Kai-Uwe Kroll
    Im Jahre 2008 hatte ich in Batam, Indonesien, in der dortigen Halbleiterindustrie zu tun. Eines Abends im Restaurant, mit zwei Indonesischen (einer Muslimin und einer Katholikin) und einem US-Amerikanischen Ingenieur sowie einem Niederländer, der seine Rente dort verbrachte, entspann sich folgendes Gespräch:
    Muslimische Ingenieurin: "Hattet ihr auch so viele Probleme mit Geistern heute?"
    Katholische Ingenieurin: "Ja, mehrere Maschinen sind zeitweise ausgefallen. Ich habe aber dann den Geisterbeschwörer geholt und jetzt laufen sie wieder."
    Amerikanischer Ingenieur: "Woran liegt das, glaubt ihr?"
    Muslimische Ingenieurin: "Ich habe schon, als diese Fabrik gebaut wurde, darauf hingewiesen, dass man langsamer vorgehen muss. Hier war vor 20 Jahren nur Urwald. Die Fabriken sind innerhalb eines Jahres aus dem Boden gestampft worden. Wie sollen denn die Waldgeister sich so schnell einen anderen Platz zum Leben suchen? Die leben seit Jahrhunderten hier. Und jetzt sind sie halt immer noch hier und finden keine Ruhe in dieser fremden Umgebung."
    Amerikanischer Ingenieur: "Und das ist die Ursache für die Störungen an den Maschinen?"
    Katholische Ingenieurin: "Klar, warum glaubst Du sonst, dass der Geisterbeschwörer das Problem lösen konnte?"
    Amerikanischer Ingenieur: "Stimmt, das ist logisch!"
    Niederländer: "Mir reicht's jetzt! Dass die Frauen an Geister glauben, kann ich ja noch akzeptieren. Aber du auch! Du bist wohl schon zu lange hier, dass dir die Hitze das Gehirn ausgetrocknet hat?"
    Betretenes Schweigen; zum Glück kam gerade in diesem Moment der Kellner mit dem Essen.
    Später, als ich der Muslimischen Ingenieurin die Tür zu ihrem Auto aufhielt, fragte ich sie: "Was macht dich so sicher, dass Geister die Ursache für die Probleme in der Fabrik sind?"
    Muslimische Ingenieurin: "Weil ich sie gesehen habe natürlich, oder denkst Du, ich bilde mir das ein?"
    Ich: "Und warum, glaubst Du, hat Allah, der so weise ist und nur sinnvolle Sachen geschaffen hat, diese Geister in die Welt gebracht?"
    Muslimische Ingenieurin: "To tease the people!" ("Um die Leute zu ärgern!")

    Im Quran werden die Geister ("dschinn") übrigens an vielen Stellen als dem Menschen gleichwertige Wesen erwähnt. Wer also möchte psychisch Kranke über die Nichtexistenz von Geistern aufklären? Viel Erfolg damit!
  • vorletzter Stand der Dinge

    04.07.2018, rap
    viel "Spaß" beim Lesen :( :( :(
    http://www.cheniere.org/misc/qp.htm
    "the friendly the nation" ist ein "territorial eher kleiner Staat in Nahost", "Brasil" sind wohl ein paar ehemalige d. Auswanderer...
  • Das Große Ganze! Egomanen = Unverantwortlich

    04.07.2018, Hr. Müller
    Na toll, jetzt wird die Diskussion von Klimaleugnern und Klimagläubigen gekapert. Leute, den dramatischen Kern des Artikels habt ihr alle nicht erfasst: Egozentrischen Menschen ist es tendenziell egal, was nach ihnen kommt. Gerade diese Menschen sind es aber, die in machtvolle Positionen streben. Unser aktuelles wirtschaftliches und politisches System selektiert also massiv Menschen in Entscheidungspositionen, die von diesen verantwortungsvollen Positionen eigentlich ferngehalten werden sollten, weil sie hauptsächlich an den eigenen Vorteil denken und sich nicht um das Schicksal anderer Menschen scheren. Das deckt sich mit den Untersuchungen, die in Führungspositionen vermehrt Menschen mit psychopathischen Eigenschaften gefunden haben.