Der Eta-Carinae-Nebel liefert uns großartige Einblicke in den faszinierenden Vorgang einer Sterngeburt. Etwa 7500 Lichtjahre von uns entfernt, ist er die nächstgelegene große Region, in der Sterne geboren werden.

Im Frühling dieses Jahres präsentierten Nasa und Esa ein Panoramafoto, das vom Weltraumteleskop Hubble aufgenommen wurde und einen fünfzig Lichtjahre großen Ausschnitt des Nebels zeigt. Das Bildmosaik erlaubt einen bislang einzigartigen Einblick in eine stellare Kinderstube. Er besteht aus einer sich ausdehnenden Blase aus heißem Gas, die in eine gigantische Molekülwolke aus Wasserstoff und Staub expandiert. Junge, heiße und massereiche Sterne mit ihrer intensiven ultravioletten Strahlung und ihren starken Teilchenwinden verformen die Wolke zu bizarren Gebilden.