Wunder des Weltalls

200 Jahre Joseph von Fraunhofer in Benediktbeuern

Fotograf: Franz Xaver Kohlhauf

Vor 200 Jahren kam Joseph von Fraunhofer nach Benediktbeuern und machte dort in den folgenden zehn Jahren seine bahnbrechenden weltberühmten Erfindungen und Entdeckungen in der optischen Physik. Links auf dem Foto sieht man die Glashütte, in der heute das Fraunhofer Museum untergebracht ist. Dort befinden sich auch noch die beiden Schmelzöfen für Kron- und Flintglas. Die optisch-mechanische Werkstatt war im Kloster untergebracht, wie auch Fraunhofers Wohnräume. Rechts im Hintergrund ist die Basilika des Klosters mit dem Sternbild Leier zu sehen.
Komplettes Bild anzeigen

Nebel um Merope

Um den Stern Merope der Plejaden befindet sich dieser markante und strukturreiche Reflexionsnebel, den man auch visuell unter guten Bedingungen im Okular erkennen kann. » weiter

NGC 4631

Dieses Bild entstand im Frühjahr dieses Jahres. Eine exotisch anmutende Galaxie, die an einen schwimmenden Wal erinnert und eine "Lustblase" abgibt. Bei dieser Aufnahme konnte übgrigens nur ein Bild für den Blaukanal gewonnen werden, da die Kamera sonst an die Säule geschlagen wäre! » weiter

IC 1848

An diesem Abend lief es nicht so, wie gewünscht. Die prognostizierte Aufklarung ließ auf sich warten, die Durchsicht war bescheiden. Das Fokussieren erwies sich als langwierig, weil das Seeing schlecht war, und zu allem Überfluss bereitete das Auslösen der Kamera Probleme. Trotz allem ist das... » weiter

IC 417

IC 417 ist ein selten fotografierter diffuser Nebel, der etwas weiter östlich der bekannteren Nebel IC 405 und IC 410 liegt. Er ist der hellste Teil eines recht großen Nebelkomplexes im Fuhrmann. Im Nebel eingebettet liegt der offene Haufen Stock 8. » weiter