Wunder des Weltalls

Auf den Spuren Galileis

Fotograf: Franz Xaver Kohlhauf

Leider war kein freier Nordhang zu finden, der steil genug war, um die Sterngucker zusammen mit dem Jupiter gleichzeitig abzu-
lichten. So fotografierte ich die Beobachter und den Jupiter mit
der gleichen Brennweite von insgesamt 600 mm separat. Für die
Aufnahme der Sterngucker (aus etwa 100 Metern Entfernung)
ließ ich die Schärfeeinstellung auf Unendlich. Durch die digitale
Kombination der beiden Fotos ergab sich dieses Bild, das durchaus auch mit einer einzelnen Aufnahme möglich wäre.
Komplettes Bild anzeigen

Erster Weihnachtstag

Letzte Sichtbarkeit der abnehmenden Mondsichel » weiter

Erster Weihnachtsfeiertag

Letzte Sichtbarkeit der abnehmenden Mondsichel » weiter

Himmlischer Schmetterling

IC 1318 (Schmetterlingsnebel) als hellster Teil des Gasnebelfeldes um Gamma Cygni. Davon nördlich der offenen Sternhaufen NGC 6910. » weiter

Fünf Töchter des Atlas

Teil der Plejaden (M 45) mit den Sternen Merope, Alkyone, Maia, Caleano und Elektra, eingebettet in die bekannten Reflexionsnebel NGC 1435 (Meropenebel) und NGC 1432 (Maianebel). In der Mitte der Doppelstern Burnham 536. » weiter

Apollo-Asteroid 1998 CS1

Der Helle Stern in der unteren Bildmitte ist Izar (epsilon Bootis). Etwas rechts von Izar, oberhalb der Bildmitte, ist die zarte Strichspur von 1998 CS1 zu sehen! » weiter