Wunder des Weltalls

Crescentnebel

Fotograf: Markus Paul

Ort: Schauinsland (1200 m Höhe)
Zeitpunkt: 11.7.2011; 13 °C
Kamera: Canon 300D mod.
Teleskop/Objektiv: Scopos TL 805
Belichtungszeit: 4 x 10 min, Lights & Darks
Nachbearbeitung Fitswork & Photoshop CS4

Zum ersten mal mit modifizierter Kamera
Der Mond war einfach viel zu hell.
Starke Windböen.
Komplettes Bild anzeigen

M 16, Adlernebel

Im April und Anfang Mai herrschten in der Lüneburger Heide/Niedersachsen ideale Bedingungen. Die Milchstraße war zurzeit der Aufnahmen bis zum Horizont gut sichtbar. Bei Aufnahmebeginn war M 16 ca. 12° über dem SO-Horizont, es wurde bis in die Dämmerung aufgenommen. Das Aufnahmefenster betrug ca. 1... » weiter

Sonne in Erdnähe / Erdferne

Die Idee kam mir bei der partiellen Sonnenfinsternis am 3. Jänner dieses Jahres, als ich vor lauter Kälte an den Sommer denken musste, wo die Sonne sich zwar in Erdferne befindet, die Temperaturen aber weit angenehmer sind. Die Unterschiede der Sonnenscheibe müssten sich dann fotografisch erfassen... » weiter

Sonnentransit ISS und Atlantis

Am 13.7.2011 hat es im richtigen Moment aufgeklart und ein letzter Blick auf die ISS mit Spaceshuttle war möglich. Die Aufnahme entstand beim Transit vor der Sonne mit einer Dauer von nur 0,6 Sekunden. » weiter

Südpol über dem Tafelberg in Kapstadt

Dieses Bild ist eine Kombination von 620 Einzelaufnahmen zu je 15 s Belichtungszeit (3h Gesamtbelichtung). Aufgenommen vom Signal Hill in Kapstadt. In dem daraus entstandenen Kurzvideo ist neben der Sternbewegung auch die sich ständig verändernde Wolkenformation am Tafelberg zu sehen. » weiter