Wunder des Weltalls

Der Adlernebel M16

Fotograf: Peter Knappert

Ich wollte hier mal probieren in einem ganz engen Zeitfenster ein von der Deklination her sehr tiefes Objekt aufzunehmen. Erstens wurde es erst gegen 0:45 richtig dunkel und dann ging der Mond noch gegen 2:00 auf. Hat aber trotzdem recht gut geklappt :-))

Eine hochaufgelöste Darstellung des Bildes befindet sich auf meiner HP:
http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/EmissionNebula/M16%20mit%20TMB_105_650%20Medium.html

Viele Grüße
Komplettes Bild anzeigen

Vollmond, farbverstärkt

Wir kennen den Mond nur silbrig-grau. In Wirklichkeit enthält seine Oberfläche aber feine, sehr schwach gesättigte Farbtöne. Durch eine starke digitale Verstärkung können diese Farben im Bild sichtbar gemacht werden. Die unterschiedlichen Tönungen zeigen unterschiedliches Gesteinsmaterial an. » weiter

M20 und M8

M20 und M8 im Sternbild Schütze » weiter

M 27 Hantelnebel

Der planetarische Nebel M27 » weiter

M 13

Kugeksternhaufen im Herkules » weiter

NLCs über München

Am Abend des 21.6.2009 konnte man NLCs, also nachtleuchtende Wolken, die in einer Höhe von 85km wohl aus Eiskristallen bestehen, im Westen Münchens beobachten. » weiter