Wunder des Weltalls

IC 1396

Fotograf: Ulrich Teschke

IC 1396 ist ein riesiger Gasnebel im Cepheus, in dessen Inneren sich ein Sternhaufen gebildet hat. Das restliche Gas wird vom Sternenwind nun auseinander getrieben und ist bereits so dünn, dass es sich nur noch schwach vom Himmelshintergrund abhebt. Nur die Elefantenrüssel und dunklen Globulen treten noch deutlich hervor. Daher stellt es eine besondere Herausforderung dar, diesen Nebel aus dem aufgehellten Himmel am Niederrhein herauszufischen, selbst mit UHC-Filter. Da der Nebel 90' groß ist, wurde dieses Mosaik aus zwei Bildern zusammengesetzt.
Komplettes Bild anzeigen

M 52 und Bubble-Nebel

M 52 ist ein kleiner, aber eindrucksvoller offener Sternhaufen in der Cassiopeia. Ganz in seiner Nähe befindet sich der sogenannte Bubble-Nebel (NGC 7635), eingebettet in eine Emissionsnebelwolke. » weiter

vdB 142 - der Elefantenrüssel

Für diese Aufnahme habe ich mit bis dato 17,5 Stunden Gesamtbelichtungszeit meinen persönlichen Belichtungsrekord erzielt. Es waren hierfür drei komplette Nächte nötig. Die sehr lichtschwachen Strukturen sind unter meinen Bedingungen nur extrem schwierig zu erfassen. Die Rohbilder sahen dabei... » weiter

M 71 - Kugelsternhaufen

M 71 ist ein eher unscheinbarer Kugelsternhaufen im Sternbild Pfeil. Er verschwindet nahezu im dichten Sternengewimmel. Die Aufnahmebedingungen waren durch erhebliche Luftunruhe gepaart mit relativ schlechter Transparenz geprägt. » weiter

NGC 7380 Wizard-Nebel

Der "Zauberernebel" ist ein relativ selten abgelichtetes Objekt im Sternbild Cepheus. Diese Aufnahme entstand in Bi-Color-Technik. Dabei werden jeweils eine S/W-H-alpha-Aufnahme mit einer S/W-OIII-Aufnahme kombiniert und daraus ein synthetischer Grünkanal generiert. Leider emittiert dieser... » weiter