Wunder des Weltalls

IC 405, The Flaming Star

Fotograf: Markus Noller

Am letzten Wochenende habe ich bei bittersten Minustemperaturen auf IC 405 gehalten. Da fast Vollmond war, und dieser genau neben dem Objekt stand, habe ich ein H-alpha-SII-RGB-Kompositbild gemacht. Das Ziel war, es trotz dem Vollmond natürlich aussehen zu lassen, aber von dem Nebel auch was 'drauf zu haben, daher der Beitrag der Schmalbandfilter. Die Luminanzaufnahmen musste ich komplett verwerfen, da bei 10 min Belichtungszeit von 65000 ADUs 50000 ADUs auf den Himmelshintergrund fielen. Da bleibt nicht mehr viel Spielraum für EBV. Auch die anderen Lights waren durch den Vollmond ziemlich lädiert, daher auch das Restrauschen...

Belichtet habe ich in Summe 780 min, davon 8 x 10 min je Rot und Grün, 12 x 10 min Blau, 9 x 20 min SII und 16 x 20 min für H-alpha.

Aufgenommen vom Balkon aus mit meinem Takahashi FS75 samt SBIG ST8300M auf der CGE Pro. Das Seeing war durch die Heizungen in der Nachbarschaft gruselig. Ich verstehe gar nicht, dass die Leute bei -17 Grad Celsius heizen müssen...
Komplettes Bild anzeigen

Internationale Raumstation ISS vor dem Vollmond

Am 8.2.2012 hatte ich die Möglichkeit, einen ISS-Transit vor dem Vollmond vom heimischen Garten aus zu beobachten. Der Transit dauerte nur eine knappe Sekunde, aus diesem Grunde habe ich ein Video mit sehr kurzen Einzelbelichtungszeiten davon aufgenommen. Die 30 relevanten Einzelbilder habe ich in... » weiter

Aschgraues Leuchten

Derselbe Anblick der Mondsichel - bei 150 mal so langer Belichtung » weiter

Zunehmender Mond

Nach vier Wochen ohne klaren Himmel konnte ich erstmals meinen neuen APO 130/900 an der Mondsichel testen. Mondalter: 3d 9h; 11,85 % beleuchtet; Höhe: 24,4° (Sonne ca. 10° unter dem Horizont) Drehung um 58° entgegen dem Uhrzeigersinn gegenüber dem tatsächlichen Anblick » weiter