Wunder des Weltalls

IC 443, der Quallennebel

Fotograf: Christoph Otawa

Anfang Februar (unter der Arbeitswoche) bich ich extra auf das Sudelfeld hochgefahren, um dem zähen Hochnebel zu entgehen.

Auf 1200 m ü. N.N. wurde man mit einem guten Gebirgshimmel belohnt, auch wenn es frisch geweht hat, war der Anblick des Himmels einfach toll.
Komplettes Bild anzeigen

Leo I

Die Zwergalaxie Leo I, etwas oberhalb von Regulus, ist ca. 900 000 Lichtjahre entfernt, ihre hellsten Sterne besitzen eine scheinbare Helligkeit von 19,2-19,5 mag. Es handelt sich meist um Rote Riesen, in der Aufnahme zeigt sich auch die leicht rötliche Färbung. » weiter

Eulennebel (M 97) und M 108

Das ungleiche Paar M 108 und M 97 im Sternbild UMa war ein echter Quickie bei mieser Transparenz und sehr mäßigen Seeing (4-5/10). Ganz überraschend war es gegen 22:00 Uhr plötzlich ein paar Stunden klar. Das hat immerhin für 12 x 600 s Belichtung bei 800 ISO mit meiner Canon EOS 450Da am TS... » weiter

Zentrum des Rosettennebels

Die Aufnahme mit einer Gesamtbelichtungszeit von 8 Stunden erfolgte über zwei Nächte. » weiter

NGC 2238 - Rosettennebel

Die Aufnahme mit einer Gesamtbelichtungszeit von 8 Stunden erfolgte über zwei Nächte. » weiter