Wunder des Weltalls

Jupiter bedeckt 45 Capricorni

Fotograf: Dr. Michael Kobusch

Die Bedeckung des 6 mag hellen Sterns 45 Capricorni durch Jupiter war ein besonderes Ereignis. Für einen Zeitraum von MEHR ALS 100 Jahren ist dies der hellste von Jupiter bedeckte Stern. Die Bedeckung erfolgte zur für Mitteleuropa optimalen Beobachtungszeit, nahe des Meridiandurchgangs, so dass Jupiter eine bestmögliche Höhe erreichte.
Durchziehende Wolken verhinderten leider die Beobachtung des Bedeckungsbeginns. Beim Bedeckungsende störten dann zwar keine Wolken mehr, aber das Seeing war sehr schlecht geworden (2-3/10).
Die Sequenz zeigt den Stern 45 Cap etwa 18 Minuten vor der Bedeckung (links), kurz nach dem Austritt (Mitte) sowie 28 Minuten nach der Bedeckung (rechts). Darüber hinaus ist im ersten Bild der Jupitermond Europa abgebildet, die beiden späteren Bilder zeigen den Mond Io.
Komplettes Bild anzeigen

M 51 Ringnebel in der Leier

Hier meine Aufnahme vom Ringnebel in RGB. Aufnahmeoptik Tecnosky 102/714 mit Atik 314L. Je Kanal 300 s, B-Kanal 330 s. Die Übersichtsaufnahme ist ja nett, aber für Details am Nebel braucht man mehr Brennweite. » weiter

Sommermilchstraße

Immer wieder ein Erlebnis an einem lauen Sommerabend den Sternenhimmel zu erkunden. Beeindruckend ist auch der Kleiderbügel (CR 399), deN man am besten mit einem 8x-Fernglas beobachtet. » weiter

Christensen (2006W3)

Am 13. August erreichte der Komet seine Erdnähe (2,32 AE). Hier eine Aufnahme vom 23.8.2009. » weiter

IC1805 als Mosaik aufgenommen

Der Nebelkomplex IC1805 liegt im Sternbild Kassiopeia. Die Besonderheit dieses Nebels ist der im Zentrum eingebettete Sternhaufen Mel 15 (benannt nach dem englisch- belgischen Astronomen Philibert Jacques Melotte), der den Haufen als erster katalogisierte. Der Nebel strahlt hauptsächlich im... » weiter

Jupiter und Neptun am 30.8.2009

Jupiter und Neptun im Ostteil des Sternbilds Steinbock. Das Bild ist mit APS-Film erstellt worden. Wenn Interesse an einem Druck besteht, kann ich Ihnen einen Abzug zukommen lassen. » weiter

M 92

M 92, der zweite große Kugelsternhaufen im Sternbild Herkules, wird immer ein wenig im Schatten seines größeren Bruders M 13 stehen. Trotzdem ist er visuell wie fotografisch ein lohnendes Objekt. Die elektronische Bildbearbeitung ist wie bei allen Kugelsternhaufen nicht trivial, wenn sowohl der... » weiter