Wunder des Weltalls

Kushida 144P

Fotograf: Hans Egger

Am 19.2.2009 befand sich Kushida bei NGC 1807 und NGC 1817.
Der Japaner Yoshio Kushida entdeckte diesen Kometen am 8. Januar 1994 auf Filmaufnahmen, die mit einem 400-mm-Teleobjektiv am Yatsugatake South Base Observatorium gemacht hatte.
Das Objekt besaß zu dieser Zeit eine Helligkeit von etwa 13. Größe.

Diesmal auf Sterne addiert.
Komplettes Bild anzeigen

M 102

Messier 102 (auch als NGC 5866 bezeichnet) ist eine linsenförmige Galaxie mit den Abmessungen 4,7' x 1,9' und der scheinbaren Helligkeit von 9,9 mag im Sternbild Drache. Da sie als der Prototyp einer linsenförmigen Galaxie, d.h. einer Galaxie vom Hubble-Typ S0, angesehen wird, ist sie auch unter... » weiter

IC 334 mit SN 2008hy

IC 334 Entfernung ~110 Mio. Lj. SN 2008hy Typ Ia ~17 mag » weiter

Komet C/2007 N3 Lulin

Der Mistral erschwerte die Aufnahme. » weiter

Komet C/2007 N3 Lulin

Nach einer längeren Periode schlechten Wetters gelang mir heute Abend meine erste Sicht auf den Kometen C/2007 N3 Lulin, der zuerst im Feldstecher leicht aufzufinden war, da er in der Nähe von Saturn stand. » weiter

Komet C/2007 N3 Lulin

Heller, nichtperiodischer Komet im Jahr der Astronomie » weiter