Wunder des Weltalls

LRGB-Mondmosaik 5.12.2009

Fotograf: Peter Knappert

Da Anfang Dezember der Mond die DeepSky-Fotografie wieder etwas störte, machte ich aus der Not eine Tugend und nahm den Mond mit der schwarzweissen DMK31 auf. Zuerst erstellte ich 60 AVIs im Luminanzkanal, dann je 60 AVIs durch Rot-,Grün- und Blaufilter.
Diese Arbeit nahm etwa 4 Stunden in Anspruch. Was ich aber nicht bedachte, war der riesengroße Aufwand, um die Einzelbilder zu einem Mosaik zu stacken und dann noch ein L-RGB Komposit zu erstellen. Aber jetzt ist es fertiggeworden!
Das Orginal in großer Auflösung hat 4000 x 4000 Bildpunkte und ist auf meiner HP zu sehen:

http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/Moon/Mondmosaik%20TMB%20105_FFC_2000_05122009_LRGB_4000x4000.html

Meine Astrohomepage:

http://www.black-forest-astrophotography.de

Viele Grüße


Komplettes Bild anzeigen

Mond

Ein kleiner Frustschuss, nachdem ich eigentlich wegen DeepSky rausgefahren bin, aber die Bedingen es nicht zu gelassen haben. » weiter

Ganzhimmelsübersicht März/April

Die Fisheye-Aufnahme zeigt den gesamten Himmel des Frühjahrs. Im März des Jahres 2006 stand Saturn im Löwen und Mars im Stier. » weiter

Irisnebel

Irisnebel aufgenommen zwischen Juli und August. Mit insgesammt 96 Einzelbelichtungen kamen 24 Stunden Aufnahmezeit zusammen. » weiter

Jupiter über dem Horizont?

Bei einem abendlichen Blick in Richtung Horizont war ich zunächst etwas verwundert, Jupiter so "nah" mit bloßem Auge zu sehen. Natürlich stellte sich schnell heraus, dass dies gerade der aufgehende Mond im Osten war, der leicht rötlich durch die Cirruswolken schien. » weiter

Protuberanz im Nordosten der Sonne

Trotz niedrigen Sonnenstands konnte ich heute eine schöne Protuberanz beobachten und fotografieren. » weiter