Wunder des Weltalls

M 17 Omeganebel

Fotograf: Florian Woborny

Ich finde, der Omeganebel ist einer der schönsten Nebel am Himmel. In den kurzen Juninächten muß man sich aber sehr beeilen. Dennoch konnte ich genug Licht für ein ganz nettes Foto auf den Chip bannen.
Komplettes Bild anzeigen

M 8-Composit

...Ergänzung zu dem Bild M8 + Ceres ...neue Bearbeitung der Rohdaten ...+ 10 min Belichtungszeit » weiter

M 8 + Ceres

Meistens sind es die unerwarteten Momente, die der Astrofotografie ihre Würze verleihen. Was sich in dieser Aufnahme zunächst als unerwünschtes Artefakt der Bildbearbeitung äußerte, entpuppte sich nach einer kurzen Recherche als Ceres, dem vermeintlich größten aller Asteroiden des Sonnensystems.... » weiter

Komet McNaught C/2009 R1

Nach fast zweimonatiger Schlechtwetterperiode habe ich die erste klare Nacht sehnsuchtsvoll erwartet. Zusammen mit meinem Freund Daniel Korbel vom Verein Kuffner-Sternwarte haben wir zum Ende der Beobachtungsnacht gegen zwei Uhr früh noch den Kometen McNaught eingestellt (d.h. meine EQ6 hat ihn... » weiter

M 101 Pinwheel-Galaxy

M 101, auch unter den Namen Pinwheel- oder Feuerrad-Galaxie bekannt, ist eine wunderbares Objekt im Sternbild Großer Bär. Die Bildbearbeitung gestaltet sich jedoch recht aufwändig und diffizil. Es ist besonders wichtig, sehr lange zu belichten, um optimale Details aus den Rohdaten herausarbeiten... » weiter

M 20 Trifidnebel

Am 4.6.2010 habe ich die Nacht genutzt, um die Fototauglichkeit meines kleinen Takahashi FS-78 mit origialem FS-78-Reducer/Flattener zu testen. Leider war die Nacht sehr feucht, so dass sich nach einiger Zeit auf dem Kamerafenster Tau niederschlug, was die Fotosession vorzeitig beendete (ich bin... » weiter

Sonne

4 Juni 2010. 21 Uhr. Wolkenloser Himmel. Kamera mit Filter auf die Sonne gerichtet und abgedrückt. Dieses hier mit 2-fach-Digitalzoom. Blende 4,8, 44,4 mm Brennweite und 1/25 s Verschlußzeit. » weiter