Wunder des Weltalls

M 20 und M 21 in Sagittarius

Fotograf: Wolfgang Bodenmüller

Der bekannte "dreigeteilte" Emissions- und Reflektionsnebel im Schützen liegt in einer Entfernung von ca. 5200 Lj und die scheinbare Helligkeit liegt bei +9 mag. In unmittelbarer Nachbarschaft ist der offene Sternhaufen M 21, bestehend aus ca. 57 Sternen, +5,9 mag hell und ca. 4200 Lj. entfernt.
Komplettes Bild anzeigen

M 8, Lagunen-Nebel in Sagittarius

Heller (+6,0 mag) Gasnebel in ca. 5200 Lj Entfernung und Sternentstehungsgebiet mit mehreren Globulen. Im Nebel eingebettet der Sternhaufen NGC 6530, der aus ihm entstanden ist und ihn zum Leuchten anregt. » weiter

Skorpion über dem Gamsberg

Das Sternbild Skorpion ist bereits komplett über dem Gamsberg aufgegangen, den Schützen im Gefolge » weiter

NGC 4755 Jewelbox oder Kappa Crucis Cluster

Offener Sternhaufen
Helligkeit: 4,2 mag
Entfernung: 8800 Lj
Durchmesser: 10 Bogenminuten, bzw. 25 Lj » weiter

Zodiakallicht

Das Sternbild Löwe im morgendlichen Zodiakallicht » weiter

NGC 457, der Eulenhaufen

NGC 457 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Kassiopeia. NGC 457 hat einen Durchmesser von 13' und eine scheinbare Helligkeit von +6,4 mag. » weiter

M 33

Der Dreiecksnebel (auch als Triangulumnebel, Messier 33 und NGC 598 bezeichnet) ist eine Spiralgalaxie mit den Abmessungen 73' x 45' und der scheinbaren Helligkeit von +5,7 mag im Sternbild Dreieck. » weiter