Wunder des Weltalls

M 31 Entfernungsbestimmung mittels Cepheiden (2)

Fotograf: P. Christoph Gerhard OSB, Martin Fischer und Michael Peter

Unter den vielen Cepheiden in M 31 (vgl. Walter Baade and Henrietta Swope) ist der Stern H1 besonders hell. Die Periode lässt sich aus dem Diagramm zu etwa 31 Tagen ablesen, was mit dem Wert bei Baade gut übereinstimmt. Die scheinbare Helligkeit findet sich bei 19 mag. Die absolute Leuchtkraft von H1 ergibt sich aus der Periode von 31 Tagen zu -5,6 mag.
Aus der scheinbaren und absoluten Helligkeit ergeben sich für die Entfernung der Andromedagalaxie etwa 2,7 Mio Lichtjahre. Dieser Wert liegt nahe im Bereich dessen, was heute für die Distanz von M 31 angegeben wird. Die Lichtkurve von H3 ergab eine ähnliche Entfernung.
http://www.astronomie.abtei-muensterschwarzach.de/ams/astronomie/M31Projekt
Komplettes Bild anzeigen

Heller Meteor im Zodiakallicht zwischen Regulus und Mars

Am 5. November war das Zodiakallicht deutlich sichtbar vom National Astronomical Observatory (NAO) Rozhen aus. Ich nahm eine Bildserie auf, als dieser heller Meteor zwischen Regulus und Mars erschien. » weiter

M 31 Entfernungsbestimmung mittels Cepheiden (1)

Als ich vor einiger Zeit ein Bild von M 31 Edwin Hubbles sah, auf dem ein Stern mit der Bemerkung VAR! (für variabler Stern, später H1) versehen war, da kam in mir die Frage auf, ob ich diesen Stern und einen zweiten Cepheiden H3, seinen Lichtwechsel und somit die Entfernung der Andromedagalaxie... » weiter

M 33 Triangulum-Galaxie

Wir hatten tolle Luminanzdaten bei sehr guten Bedingungen und bei der Bildbearbeitung eine sehr farbstarke Variante gewählt! Die Daten haben wir wie immer mit Theli reduziert, weitere Bildbearbeitung mit CCD-Stack, Photoshop und mit Pixinsight das H-alpha eingebunden! » weiter

Nordamerika- und Pelikannebel

Das Bild zeigt den bekannten Nordamerikanebel zusammmen mit dem Pelikannebel aus dem Sternbild Schwan. Die Farben sind synthetisiert aus den Schmalbandkanälen gemäß Hubble-Palette (Rot = SII, Grün = H-alpha, Blau = OIII) mit anschließender selektiver Farbkorrektur in eine Gold/Türkis-Färbung. Ich... » weiter

Ara-Nebel NGC 6188

Der Emissionsnebel NGC 6188 im Sternbild Altar ist eines der fotografischen Schmuckstücke des Südhimmels. Am unteren Bildrand ist zudem noch der Bipolare Nebel NGC 6164-5 im Sternbild Winkelmaß (Norma) zu sehen. » weiter

Schmutz im Stier

Auf einer früheren Aufnahme von mir sah ich, dass sich östlich der Plejaden interessante und auch relativ ausgedehnte Dunkelnebel befinden. Am letzten Oktobertag hatte ich dann Gelegenheit, dieses Feld unter exzelleneten Bedingungen abzulichten. » weiter