Wunder des Weltalls

Mare Tranquillitatis

Fotograf: Leander Schlegel (14 J.)

Mit einem ca. 30 Jahre alten 50-mm-Refraktor fotografierte ich
ohne Kameraaufsatz das Meer der Ruhe des gut sichtbaren Mondes gegen 20 Uhr. Nachher habe ich lediglich den Kontrast etwas erhöht und die Helligkeit leicht gesenkt, damit die Beschaffenheit der Oberfläche besser zu sehen ist. Ebenfalls auf dem Foto gut zu erkennen ist das Mare Crisium.
Komplettes Bild anzeigen

M 31 - Andromedagalaxie

Hier noch die etwas weichere und damit gefälligere Version meines M 31. Die Staubbänder und Kernstrukturen sind trotzdem noch gut zu sehen. » weiter

Plejaden M45

LRGB (100, 30, 30, 30 min; 10 min Einzelbelichtung) TMB 105/650 Refraktor, FLI 16803 CCD mit FLI Filtersatz. Die Aufnahme entstand an der Sternenwelt Vogelsberg Anfang Oktober 2010. Starker Taubeschlag und Luftunruhe! » weiter

NGC 253

Von uns aus gesehen eher schwierig zu beobachten, aber trotzdem noch ein faszinierendes Objekt, die große Galaxie im Sculptor! In einer sehr klaren Nacht versuchte ich die tief im Süden stehende Galaxie abzulichten. » weiter

Komet 103 P/Hartley 2

Erstmals Auswertung einer Kometen-Aufnahmeserie mit dem Programm DeepSkyStacker, um ein Kometenbild ohne Strichspuren zu erstellen. » weiter

M 31 - Andromedagalaxie

Diesen Herbst wurde das Teleskop wieder mal auf M 31 gerichtet. Bei der Bildbearbeitung ging es mir dieses mal darum, die Staubbänder so gut wie möglich herauszuarbeiten. » weiter

IC 342, eine wunderschöne Galaxie in der Giraffe

Visuell verbirgt sich IC 342 fast ganz hinter den Sternen der Milchstraße. Fotografisch wird ihre ganze Schönheit sichtbar - wenn auch gerötet durch den Staub unserer Heimatgalaxie. In den Morgenstunden Anfang Oktober gelang mir die Aufnahme dieser galaktischen Schönheit. » weiter