Wunder des Weltalls

Messier 15

Fotograf: Klaus-Jürgen Otto

Der Kugelsternhaufen Messier 15 im Sternbild Pegasus, knapp 5° nördlich des Sternes Enif, ist natürlich kein Unbekannter. Dennoch wollte ich mit meiner astromodifizierten Spiegelreflexkamera EOS 450D einmal mit 150%iger Auflösung aufzeigen, dass auch von einer Balkonsternwarte Details, wenn auch in SW präsentiert, sichtbar werden.

Mein Webportal:
http://picasaweb.google.com/starrygemini1
Komplettes Bild anzeigen

NGC 5128 Centaurus A

Eines der Paradeobjekte am Südhimmel, die berühmte Radiogalaxie Centaurus A (+7,6 mag), ist nur wenig von dem ebenso bekannten, aber schon mit bloßem Auge (+3,7 mag) leicht auffindbaren, Kugelsternhaufen Omega Centauri entfernt. » weiter

M 83 im Sternbild Hydra

M 83 (+8.0 mag) ist aufgrund seiner südlichen Lage (Deklination nahezu -30°) mehr ein Objekt des Südhimmels und sollte daher auf keiner "to-do list" bei einer Astroreise in die südliche Hemisphäre fehlen. » weiter

Barnard 86 und NGC 6520

Dank der exzellenten Durchsicht, konnte ich vom 18.7. auf den 19.7.2010 die tief im Süden stehenden Objekte Barnard 86 (Dunkelnebel) und NGC 6520 (offener Sternhaufen) aufnehmen. Vor allem Barnard 86 fasziniert mich schon seit Jahren, weil sich dieser Dunkelnebel so schön vor dem sternreichen... » weiter

Cocoon Nebel

Da die Belichtungszeit in der ersten Nacht nicht ausreichte, nahm ich das Objekt ca. eine Woche später nochmals auf. Die Aufnahmen sind 2-fach gedrizzelt: Vor dem Überlagern wurde die Pixelzahl in beiden Achsen um den Faktor 2 vergrößert und dann auf Originalgröße heruntergerechnet. » weiter

Angehender Vollmond

Am 24.7.2010 um cirka 22 Uhr machte ich einige Bilder des angehenden Vollmonds (26.7.2010, 3:37 Uhr). Eines davon möchte ich hier zeigen. Ich nahm 1/200 s Verschlusszeit, Blende 4,8, Brennweite 44,4 und 200 ISO. » weiter

Jupiter mit großem roten Fleck am 21.7.2010

Am Morgen des 21. Juli 2010 zeigte Jupiter seinen Großen Roten Fleck bei gutem Seeing, sodass eine hochauflösende Aufnahme mit vielen Details machbar war. » weiter