Wunder des Weltalls

MoFi am 15. Juni 2011

Fotograf: Michael Klein

Aufnahme der Mondfinsternis am 15. Juni 2011 kurz vor Ende der totalen Phase, so gegen 23:00 Uhr. Leider bin Ich etwas überrascht worden, denn eigentlich rechnete ich nicht mehr damit, den Mond überhaupt noch zu sehen. Darum ist auch die Stromleitung mit auf dem Bild (was dem Bild aber eine gewisse eigene Note verleiht - "kosmisches Murmelspiel?"). Die doch recht extreme Horizontnähe und das schlechte Wetter taten ihr übriges... Naja, wir hoffen auf bessere Bedingungen am 28. September 2015!!!
Komplettes Bild anzeigen

Chromosphärenkomposit der Sonne

Durch Kombination eines H-alpha- und ein Ca-K-Linien-Mosaiks der Sonne überlagern sich Strukturen der unteren und der oberen Chromosphäre. Granulation, Fackeln, Flecken und Filamente sind hier gleichzeitig zu betrachten. Die Strukturen wurden hälftig gewichtet, welches natürlich einen gewissen... » weiter

Partielle Mitternachts-Sonnenfinsternis

Am 1. Juni 2011 näherten wir uns kurz vor Mitternacht auf dem Hurtigrutenschiff Nordnorge dem Hafen von Tromsö. Ich projizierte die partiell verfinsterte Sonne auf eine Schiffswand und meine Frau machte das Foto. Andere Passagiere waren erstaunt, wie leicht und gefahrlos man die partiell... » weiter

Mondfinsternis vom 15.6.2011

Am 15.6.2011 habe ich die totale Mondfinsternis kurz nach dem Ende der totalen Phase in Wertheim beobachtet. Der Himmel war leicht trüb. Um die Burg Wertheim mit aufs Bild zu bekommen, habe ich von einem hell erleuchteten Parkplatz direkt am Main fotografiert. Dadurch sind einige Reflektionen der... » weiter

Mondfinsternis vom 15.6.2011

Am 15.6.2011 habe ich die totale Mondfinsternis kurz vor dem Ende der totalen Phase in Wertheim beobachtet. Der Himmel war leicht trüb und der Mond mit bloßem Auge kaum erkennbar. Um die Burg Wertheim mit aufs Bild zu bekommen, habe ich von einem hell erleuchteten Parkplatz direkt am Main... » weiter

Sonne im H-alpha-Licht

Die Aufnahme wurde durch ein Baader Hyperion 13-mm-Okular gemacht, auf das die Kamera mit einem Adapter aufgeschraubt wurde. Den Weißabgleich habe ich auf die Sonne eingestellt. Der Foveon X3-Sensor brachte ein glattes rauschfreies Bild der Sonne in s/w, das nachträglich eingefärbt wurde. » weiter

Blutmond über Wien

Mondfinsternis in der Totalitätsphase vom Leopoldsberg bei Wien » weiter