Wunder des Weltalls

Mond, Merkur und Plejaden

Fotograf: Dr. Michael Kobusch

Rein zufällig hatte ich beim Blick aus dem Fenster die junge Mondsichel mit Merkur entdeckt. Die Plejaden überraschten mich dann später auf dem Kameradisplay. Hätte ich diese schöne Konstellation etwas früher gekannt, hätte ich mir sicherlich einen freien Horizont ausgesucht. Aber auch so ist das Foto eine schöne Erinnerung.
Aufgrund der kräftigen Belichtung von insgesamt 6 Sekunden bei Blende 2,8, 800 ISO, ist das aschgraue Licht sehr gut abgebildet. Sterne sind bis zur 8. Größenklasse sichtbar. Merkur ist umrahmt von zwei unscharfen, durch Wind bewegten Zweigen im Vordergrund. Eine nahe Na-Lampe verursacht die leicht gelbliche Färbung der Zweige.
Komplettes Bild anzeigen

Nordamerikanebel / NGC7000

Nordamerikanebel im Sternbild Schwan » weiter

Eskimonebel im Sternbild Zwillinge

8" Newton f/5, per Autoguider nachgeführt. Leitrohr: 70/700-mm-Refraktor » weiter

NGC 4945 im Centaurus

NGC 4945 ist eine Balkenspirale Typ SBc mit der scheinbaren Helligkeit von +8,6 mag im Sternbild Centaurus. Die Ansicht ist nahezu in Seitenlage, die Entfernung liegt bei ca. 13 Mio. Lj und sie gehört zur M 83-Galaxien-Gruppe. » weiter

Die Monsichel bei Merkur und den Plejaden

Am Abend des 26. April stand die 40 Tage alte Mondsichel zwischen Merkur und den Plejaden. » weiter

Supernova in NGC 4088

Supernova 2009dd im Zentrum von NGC 4088 » weiter

Supernova in NGC 4088

Supernova 2009dd im Zentrum von NGC 4088 » weiter