Wunder des Weltalls

Mondansicht

Fotograf: Albert Mrozinki

An diesem Abend machte ich wie am Vortage wieder viele Bilder von meinem Lieblingsobjekt, dem Mond. Ich montierte die Kamera auf mein Stativ und machte Bild auf Bild. Mit Zoom und ohne, mit Belichtungen von 3-9 Sekunden. Dieses Bild ist 6 Sekunden belichtet bei mittlerem Digitalzoom.



Komplettes Bild anzeigen

Mondkrateransichten

Mondaufnahme am 9.9.2008 mit Kamera auf Stativ am frühen Abend » weiter

M 27 voll aufgedreht

Ein Versuch, mit einer unmodifizierten Canon EOS 350D die äußere Hülle des Hantelnebels abzulichten. » weiter

Eine Galaxie und zwei Supernovae

Am 9. Januar entdeckte das Swift-Teleskop einen Ausbruch von Röntgenstrahlen in der Spiralgalaxie NGC 2770, die sich 90 Millionen Lichtjahre entfernt von uns befindet. » weiter

M 31

Der Andromedanebel, aufgenommen unter einem schönen voralpinen Sternenhimmel (1600 m ü. M.) » weiter

Sternguckers Himmel auf Erden

Eine klare, dunkle Nacht, abseits der Lichter der Zivilisation. Der Schimmer von Milliarden von Sonnen unserer Heimatgalaxie am Himmel - Mensch, das musst du sehen und versuchen zu verstehen! » weiter

Jupiter mit großem und kleinem roten Fleck

Da ich am 17. August den GRF nicht aufnehmen konnte, versuchte ich es am Tag darauf. Leider war das Seeing diesmal nicht so günstig (3-4/5), was mich aber nicht abhielt, ein weiteres IR-RGB-Bild des Riesenplaneten aufzunehmen. Auf dem Endergebnis zeigen sich der große und der kleine rote Fleck. Wer... » weiter