Wunder des Weltalls

Mosaik vom Lagunen- und Trifidnebel

Fotograf: Peter Knappert

Die Objekte im Sternbild Schütze haben mich schon immer fasziniert und ich habe immer die Aufnahmen bewundert, die Kollegen von Namibia von dieser Himmelregion mitbrachten.

Von Mitteleuropa aus sind Objekte wie M 8 oder M 20 bedingt durch ihre tiefe Lage nicht sehr einfach zu fotografieren.

Am 4. .Juli 2008 und am 12. .Juli 2008 herrschte im Schwarzwald erstklassiges Astrowetter mit einer tollen Transparenz und so versuchte ich mal mehrere Aufnahmeserien von M 8 und M 20 zu machen.
Schon bei der Bildbearbeitung des Trifidnebels stellte ich fest, dass diese Aufnahme noch mehr Details zeigte, als eine, die kürzlich im Internet gezeigt wurde und in Namibia gemacht worden war. Sofort machte ich mich an eine zweite Aufnahmeserie des Lagunennebels. Um das Zentrum des Lagunennebels nicht überbelichtet darzustellen, entstanden noch mehrere kurzbelichtete Aufnahmen.

Das Ergebnis war dann dieses Mosaik. Für mich ist das der Beweis, dass hier im Schwarzwald noch sehr gute DeepSky-Bedingungen herrschen und von Mitteleuropa aus gute Aufnahmen von sehr südlich gelegenen Objekten gelingen können. :-))

Viele Grüße
Komplettes Bild anzeigen

Hantelnebel M 27 im Sternbild Fuchs am 20.5.2009

Der Hantelnebel (auch mit Messier 27 oder NGC 6853 bezeichnet, im engl. Dumbbell-Nebel) ist ein 7,30 mag heller planetarischer Nebel mit einer Flächenausdehnung von 8,0 Bogenminuten × 5,7 Bogenminuten im Sternbild Fuchs. Die Entfernung beträgt 980 Lichtjahre. Er war der erste planetarische Nebel,... » weiter

NGC 4565

NGC 4565, die Nadelgalaxie, ist ca. 33 Millionen Lichtjahre von uns entfernt und erscheint um 86 Grad geneigt. » weiter

M 27

Der Hantelnebel M 27 im Sternbild Füchschen » weiter

M 17

Das Bild zeigt den Omeganebel M 17 » weiter

Farbaufnahme von Jupiter bei Tageslicht

Jupiteraufnahme mit CCD-Farbfiltersatz von Astronomik bei Tageslicht (Sonne ca. 2 Grad über dem Horizont) » weiter