Wunder des Weltalls

NGC 6946

Fotograf: Wolfgang Klöhr

NGC 6946 ist die Bezeichnung einer Spiralgalaxie im Sternbild Cepheus an der Grenze zum Sternbild Cygnus. NGC 6946 hat eine Winkelausdehnung von 11,5' × 9,8' und eine scheinbare Helligkeit von 9,0 mag. Diese Galaxie liegt mit nur zehn Millionen Lichtjahren Entfernung relativ nahe der Lokalen Gruppe und führt die Statistik der Supernova-Häufigkeiten in den letzten 100 Jahren mit einer Anzahl von neun an. Die Galaxie liegt nahe unserer galaktischen Ebene, daher wird das Licht, das von NGC 6946 zu uns kommt, durch Gas und Staub aus unserer Galaxie stark abgedunkelt. Dies erschwert die Beobachtung dieser Galaxie und ihrer Mitglieder. Insbesondere soll aus den Supernova-Beobachtungen deren Entfernung bestimmt werden, wozu neben der scheinbaren Helligkeit und der absoluten Helligkeit auch die (in diesem Fall schlecht messbare) interstellare Extinktion bekannt sein muss.
Komplettes Bild anzeigen

NGC 7331

NGC 7331 ist eine Spiralgalaxie mit der Flächenausdehnung von 10,7' × 4,4' und einer scheinbaren Helligkeit von 9,5 mag im Sternbild Pegasus. Die Galaxie wurde am 5. September 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt. » weiter

Jupiter mit Monden

Das Bild zeigt eine Aufnahme des Jupiter vom 6.9.2009. Aufnahmeort Seeham in Österreich im Salzburger Oberland. Die LRGB-Aufnahme zeigt, wie auch mit einem vergleichsweise kleinen Refraktor detailreiche Aufnahmen des Jupiter möglich sind. Die Helligkeit der Monde wurde etwas angehoben. » weiter

Bubblenebel NGC 7635

Am 8.9.2009 konnte ich - trotz hell leuchtenden Mondes - diese schöne Aufnahme des Bubblenebels machen. Aufnahmeort war ein Bauernhof im Salzburger Oberland ca. 600 m hoch. Die Durchsicht war ausgezeichnet. Die Aufnahme ist eine reine Luminanzaufnahme mit UV/IR-Cut-Filter, es wurden eine Bias- und... » weiter

Bubble Nebel NGC 7635

Trotz warmer Sommernacht (Kamerarauschen) versuchte ich mich während zweier Nächte an diesem unscheinbaren Objekt. Eine erste Bildbearbeitung war nicht zufriedenstellend. Sebastian Lyschik hat sich freundlicherweisde der Bilddaten mit großem Erfolg angenommen und ein ansprechendes Ergebnis erzielt. » weiter

Running Chicken Nebula

Direkt neben dem 3,1 mag hellen Stern lambda Centauri gelegen, zeigt dieser Offene Haufen mit assoziertem Emissionsnebel (Distanz ca. 5900 Lj.) wieder einmal mehr, dass die phantasiereiche Namensgebung oft verblüffend zutreffend ist. Sehr schön sind auch die eingelagerten Bok-Globulen (hier auch... » weiter

Plejaden M 45

Das Siebengestirn im Sternbild Stier. Ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann. » weiter