Wunder des Weltalls

Nördlicher Trifidnebel, Perseus

Fotograf: Fukerieder Reinhard

Freitag 5.11.2010, Hohe Wand, Niederösterreich. Böiger Wind auf unserem Standardplatz, auf Alternativplatz gewechselt, relativ spät ca. 21 Uhr MEZ erstes brauchbares Foto bekommen. Dann die ganze Nacht hindurch ohne Umschlagen der Montierung fotografiert. Immer wieder Leitstern verloren, Seeing durchschnittlich bis sehr schlecht. Immer wieder den Leitstern verloren. Windböen einmal vom Süden und dann wieder vom Norden!.
Komplettes Bild anzeigen

Mondsichel

Mondsichel am 8.11.2010. Erste Sichtbarkeit nach "Sterne und Weltraum". Um 17:27 machte ich dieses Bild mit meiner Canon Powershot G9. Mit 1/50 s Belichtung, Blende 4,4, und Brennweite 44,4 mm. Ich schaute aus den Fenster und sah zwischen vielen Wolken die junge Mondsichel. Die Canon gegriffen... » weiter

Jupiter am 9.10.2010

An diesem Abend war es etwas dunstig, was oftmals auf ein gutes Seeing hinweist - und siehe da, ich hatte Glück. Das Quellvideo besteht aus 2000 Einzelbildern, aufgenommen mit 15 Bildern pro Sekunde. Die Verwendungsrate beim Stacken lag bei 25%, das gemittelte Bild besteht also aus 500... » weiter

Mondsichel

Mondsichel am 8.11.2010. Erste Sichtbarkeit nach "Sterne und Weltraum". Um 17:27 machte ich dieses Bild mit meiner Canon Powershot G9. Mit 1/50 s Belichtung, Blende 4,4 und Brennweite 44,4 mm, 200 ISO. Ich schaute aus den Fenster und sah zwischen vielen Wolken die junge Mondsichel. Die Canon... » weiter

Mondsichel

Mondsichel am 8.11.2010. Erste Sichtbarkeit nach "Sterne und Weltraum". Um 17:27 Uhr MEZ machte ich dieses Bild mit meiner Canon Powershot G9. Mit 1/20 s Belichtung, Blende 4,4, und Brennweite 44,4 mm. Ich schaute aus den Fenster und sah zwischen vielen Wolken die junge Mondsichel. Ich habe... » weiter

Atommond

Als ich in Brüssel am Atomium vorbeikam, gelang mir dieses Foto des zunehmenden Mondes in der Abenddämmerung. » weiter

Ferne Balkenspirale

Bei einer Aufnahme von Komet Hartley 2 tauchte im Hintergrund eine Spiralgalaxie auf, die ich dann mit einer größeren Brennweite aufs Korn nahm. Der Charakter dieser mehr als 110 Mio. Lj entfernten Balkenspirale ist gut zu erkennen. » weiter