Wunder des Weltalls

Plejaden

Fotograf: Ulrich Teschke

Der offene Sternhaufen M 45, die Plejaden, beleuchtet mit seinen hellen B-Sternen eine zufällig vorbeiziehende Gas- und Staubwolke. Der Staub in der Nähe der Sterne reflektiert das blaue Licht der Sterne, während die weiter entfernten Teile der Staubwolke nur noch schwach beleuchtet werden und eher bräunlich schimmern. Insbesondere links von Merope (Bildmitte) und um Alcyone (im Bild oben, Norden ist rechts) ergeben sich durch die Überlagerung von blauen und braunen Nebelteilen interessante Farbenspiele. Die Farben wurden durch das Farbstrecken mit der Software IRIS besonders herausgearbeitet.
Komplettes Bild anzeigen

ASTROART

Zwei Photos in ein Bild integriert... Die beiden Fotos sind zwar nicht zur selben Zeit entstanden, doch die Mondphase auf dem Bild stimmt mit der zur Zeit der Landschaftsaufnahme überein. Auch die Neigung des Mondes paßt zum Stand der untergehenden Sonne. Die Nebelfelder und Dunstschleier... » weiter

Sommerdreieck über Teneriffa

Vom Pico de las Nieves auf Gran Canaria geht der Blick am Roque Nublo vorbei, über das von unten durch kleine Dörfer angestrahlte Wolkenmeer zum Teide auf Teneriffa. Darüber das Sommerdreieck, welches selbst mit einem 16-mm-Weitwinkelobjektiv nur einen Hauch des majestätischen Anblicks mit bloßem... » weiter

Mondaufgang über dem Gaisberg-Sender

Immer, wenn es das Wetter und die Zeit zulassen, halte ich auch tagsüber Ausschau nach dem Mond. In diesem Fall, am 27.11.2009, kletterte der Mond gerade hinter dem Gipfel des Gaisberges empor. Der 100 Meter hohe Sender und der spätherbstliche Wald im Vordergrund schaffen in dieser Aufnahme ein... » weiter

Der "Seagull"-Nebelkomplex mit IC 2177

Die Aufnahme zeigt den Seagull-Nebelkomplex, der sich zwischen dem Sternbild Monoceros und Canis Major befindet. Den Namen bekam der Komplex von amerikanischen Astronomen, da der Nebel auf Widefield-Aufnahmen einer Möwe gleicht. Hier befinden sich sehr viele interessate Nebel: Oben ganz rechts... » weiter

Lechtende Nachtwolken vom 22.7.2009

Manchmal ist es praktisch, Nachts zu arbeiten: Obwohl es an dem Tag doch eher durchwachsen war, riss am sehr frühen Morgen doch noch einmal kurz die Wolkendecke auf und gab die Sicht auf die bisher prächtigsten leuchtenden Nachtwolken frei, die ich bisher gesehen hatte. Die leuchtenden Wolken waren... » weiter

Bubblenebel NGC 7635

Nach längerer Abstinenz durch schlechtes Wetter konnte ich am 23.9.2009 endlich mal wieder ein paar Aufnahmen machen. Da mir NGC 7635 für meinen ED80 etwas zu klein erschien, nutzte ich unser Vereinsinstrument, das C14 von Celestron mit Reducer auf einer Knopf-100-Montierung in der Sternwarte... » weiter