Wunder des Weltalls

Riesige Protuberanz

Fotograf: Rolf Geissinger

Diese riesige Protuberanz vom 26. September 2009 wurde ca. 150 000 km weit in den Raum hinausgeschleudert. So langsam entsteht Hoffnung, dass auf der Sonne wieder mehr Aktivität eintritt.
Aufgenommen wurde diese Protuberanz durch ein 90-mm-Coronado-H-alpha-Filter mit einer DMK41-Videokamera. Das sehr mäßige Seeing verhinderte leider eine schärfere Abbildung.
Komplettes Bild anzeigen

vdB 142 - der Elefantenrüssel

Für diese Aufnahme habe ich mit bis dato 17,5 Stunden Gesamtbelichtungszeit meinen persönlichen Belichtungsrekord erzielt. Es waren hierfür drei komplette Nächte nötig. Die sehr lichtschwachen Strukturen sind unter meinen Bedingungen nur extrem schwierig zu erfassen. Die Rohbilder sahen dabei... » weiter

M 71 - Kugelsternhaufen

M 71 ist ein eher unscheinbarer Kugelsternhaufen im Sternbild Pfeil. Er verschwindet nahezu im dichten Sternengewimmel. Die Aufnahmebedingungen waren durch erhebliche Luftunruhe gepaart mit relativ schlechter Transparenz geprägt. » weiter

NGC 7380 Wizard-Nebel

Der "Zauberernebel" ist ein relativ selten abgelichtetes Objekt im Sternbild Cepheus. Diese Aufnahme entstand in Bi-Color-Technik. Dabei werden jeweils eine S/W-H-alpha-Aufnahme mit einer S/W-OIII-Aufnahme kombiniert und daraus ein synthetischer Grünkanal generiert. Leider emittiert dieser... » weiter

IC 5146

Emissions- und Reflektionsnebel. » weiter

IC 1318

Emissionsnebel um Gamma Cygni » weiter