Wunder des Weltalls

Jupiter mit Io und Callisto

18.04.14 | Aufnahme als RGB vom Balkon,Seeing für Stadtverhältnisse gut » weiter

Mars 17.4.14 00:05 Uhr MESZ

18.04.14 | Aufnahme erfolgte als RGB vom Balkon aus bei mittleren Seeing » weiter

Polarlicht 10 Kilometer über Südschweden

17.04.14 | Auf einem Flug von Frankfurt nach Stockholm präsentierte sich der Nachthimmel von seiner spannendsten Seite. Über den ganzen Flug hinweg war die Konjunktion von Mars, Spica und dem Mond zu sehen. Ab Südschweden kam dazu noch ein kurzes, aber deutliches Polarlicht am Nordhorizont. Am Vortag hatte es... » weiter

Mars und Spica in der Stratosphäre

17.04.14 | Auf einem Flug von Frankfurt nach Stockholm präsentierte sich der Nachthimmel von seiner spannendsten Seite. Über den ganzen Flug hinweg war die Konjunktion von Mars, Spica und dem Mond zu sehen (hier mit der rechten Flügelspitze des Airbus A321). Ab Südschweden kam dazu noch ein kurzes, aber... » weiter

Auf dem Weg zum Sommer

17.04.14 | Zwei Aufnahmen zur gleichen Zeit, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Frühjahr, zeigen die scheinbare Bewegung der Sonne nach Norden (rechts) am Zwieselkreuz im Isarwinkel. » weiter

Aufgehender Mond

16.04.14 | Kurz nachdem ich am Abend des 16. April 2014 Mars und Jupiter fotografiert hatte, machte ich diese Aufnahme vom aufgehenden Mond. » weiter

Mars am 11. April 2014 um 23:50 Uhr MESZ

16.04.14 | Das Bild entstand nach dem LRGB-Verfahren mit dem IR-Bild als Luminanz. Das IR-Bild liefert den größten Kontrast. Das Seeing war für unsere Verhältnisse erstaunlich gut. » weiter

Nordamerikanebel NGC 7000

16.04.14 | Diese Aufnahme von NGC 7000 entstand ganz beiläufig während einer Reihe von Testaufnahmen für eine neue Bildfeldebnungslinse. Gegen 2 Uhr früh sah ich das Sommer-Sternbild Schwan im Nordosten aufgehen. Ich machte dort einige unmotivierte Aufnahmen und erkannte rasch, dass die Durchsicht nahe am... » weiter

Ostervollmond

16.04.14 | Es musste alles sehr schnell gehen: Als ich den Mond bemerkte war er schon fast aus den Bäumen heraus – schnell zur Kamera, noch einige Einstellungen vornehmen und dann mit verschiedenen Belichtungszeiten und Blenden fotografieren. Schon zehn Minuten später war Mond weg, und es begann zu regnen. » weiter
Anzeige
 
Top