Wunder des Weltalls

Supernova SN2007sr in NGC4038

Fotograf: Klaus Hohmann

Ende 2007 explodierte ein Stern im südlichen Gezeitenarm der kollidierenden Galaxien NGC 4038 und NGC 4039 (Markierung).

Die als SN 2007sr bezeichnete Supernova war vom Typ Ia, also ein Weißer Zwerg, der von seinem Begleiter solange Material abzieht, bis er die kritische Masse von 1,4 Sonnenmassen erreicht und dann explodiert. So geschehen im Dezember 2007 vor 66 Millionen Jahren.

Gleichzeitig, wenn auch nicht so plötzlich, durchdringen sich die beiden "Antennengalaxien" und bilden zwei rund 230 Mio. Lichtjahre lange Gezeitenarme.

Ausführliche Info astronomischer und aufnahmetechnischer Art gibt es hier: http://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC4038.php
Komplettes Bild anzeigen

Quasar Q1224-1116

Es ist einer der leuchtkräftigsten Quasare (Markierung) die wir kennen, der uns trotz seiner großen Entfernung noch mit 15,37 mag entgegenstrahlt. » weiter

Arp 86 (NGC7753+7752)

NGC 7753 ist mehr als doppelt so groß wie unsere Milchstraße. Entfernung etwa 230 Millionen Lichtjahre. » weiter

Zwischen Deneb und Gamma Cygni

Nebel und Dunkelwolken im Schwan » weiter

NGC 7000

Nordamerikanebel im Schwan » weiter

Regional-Jet Bombardier CRJ-700 vor Mondscheibe

Der Aufnahmeort in Victor, Idaho, befindet sich am Osthang der 4300 m hohen Teton Range, die sich von Norden nach Süden erstreckt. Auf ihrer Westseite befindet sich der Flugplatz Jackson Hole, Wyoming, auf dem das Regionalflugzeug gestartet ist. Zu dieser Uhrzeit gibt es dort mit der CRJ-700 nur... » weiter

International Space Station (ISS)

Aufnahme der ISS vom 23.7.2008 mit den neuen Modulen (JEM, Columbus) und angedocktem ATV. Selbst die Solarzellenausleger des ATV sind erkennbar. » weiter