EINSTEINIUM

Symbol: Es
Kategorie: innere Übergangsmetalle
Ordnungszahl: 99

Relative Atommasse: 252,0829
Schmelzpunkt: 1133 K
Siedepunkt: K
Dichte: g cm-3
Elektronegativität: 1,2
Ionisierungsenergie: eV
Konfiguration: [Rn] 5f11 7s²
Oxidationszahlen: 3
Atomradius: pm
Ionenradius: 98 pm (+3); 85 pm (+4)

Der nachfolgende Artikel ist dem Lexikon der Chemie entnommen.

Einsteinium, Symbol Es, radioaktives, nur künstlich, durch Kernreaktionen zugängliches chem. Element aus der III. Nebengruppe des Periodensystems, der Gruppe der Actinoide zugehöriges Transuran; Z 99, langlebigstes Isotop: 252Es (α-Strahler, Halbwertszeit 472 d), Wertigkeit III, II, Standardelektrodenpotential (Es2+/Es3+) -1,60 V.

E. ist ein silberweißes, kubisch kristallisierendes Metall, das durch Reduktion von Einsteinium(III)-fluorid mit Lithium gewonnen wird. E. ist durch Neutronenbestrahlung von Plutonium-239 im µg-Maßstab zugänglich:


Einige Einsteiniumverbindungen sind bekannt, wie Einsteinium(III)-oxid, Es2O3 kubisch, weiß, Einsteinium(III)-chlorid, EsCl3 hexagonal, im UCl3-Typ kristallisierend, hellrosa, Einsteinium(III)-bromid, EsBr3 im AlCl3-Typ kristallisierend, bernsteingelb. Einsteinium(II)-Verbindungen sind starke Reduktionsmittel.

© Spektrum Akademischer Verlag