MENDELEVIUM

Symbol: Md
Kategorie: innere Übergangsmetalle
Ordnungszahl: 101

Relative Atommasse: 258,0986
Schmelzpunkt: K
Siedepunkt: K
Dichte: g cm-3
Elektronegativität: 1,2
Ionisierungsenergie: eV
Konfiguration: [Rn] 5f13 7s²
Oxidationszahlen: 3
Atomradius: pm
Ionenradius: 96 pm (+3); 84 pm (+3)

Der nachfolgende Artikel ist dem Lexikon der Chemie entnommen.

Mendelevium, Symbol Md, kurzlebiges, radioaktives, nur künstlich, durch Kernreaktion zugängliches chem. Element aus der III. Nebengruppe des Periodensystems, der Gruppe der Actinoide zugehöriges Transuran, Z 101, stabilstes Isotop: 258Md (α-Strahler, Halbwertszeit 55d), Wertigkeit III, II, Standardelektrodenpotential (Md2+/Md3+) -0,15 V.

Das in Lösung nachgewiesene Md3+-Ion läßt sich durch kräftige Reduktionsmittel, wie Zinkstaub, Cr2+oder V2+, zu Md2+reduzieren. 258Md wird durch Reaktion von Einsteinium 255 mit α-Teilchen gewonnen:
25995Es + 42He → 125018Md + 10n.

© Spektrum Akademischer Verlag



Top