NOBELIUM

Symbol: No
Kategorie: innere Übergangsmetalle
Ordnungszahl: 102

Relative Atommasse: 259,1009
Schmelzpunkt: K
Siedepunkt: K
Dichte: g cm-3
Elektronegativität:
Ionisierungsenergie: eV
Konfiguration: [Rn] 5f14 7s²
Oxidationszahlen: 3, 2
Atomradius: pm
Ionenradius: 113 pm (+2); 95 pm (+3)

Der nachfolgende Artikel ist dem Lexikon der Chemie entnommen.

Nobelium, Symbol No, kurzlebiges, radioaktives, nur künstlich, durch Kernreaktionen zugängliches chem. Element aus der III. Nebengruppe des Periodensystems, der Gruppe der Actinoide zugehöriges Transuran; Z 102, langlebigstes Iostop: 259No (α-Strahler, Halbwertszeit 58 min), Wertigkeiten III, II, Standardelektrodenpotential (No2+/No3+) +1,45 V.

Über weitere physikalische sowie chem. Eigenschaften von N. ist noch wenig bekannt. N. bildet ein No3+Ion, das sich relativ leicht zu No2+ reduzieren läßt. N. wurde 1957 im Nobel-Institut für Physik in Stockholm bei Beschuß von Curium-244 mit beschleunigten Kohlenstoffkernen entdeckt, ohne daß dies im folgenden bestätigt werden konnte. 1958 gelang es Ghiorso, Seaborg, Sikkeland und Walton in Berkeley (USA), durch Einwirkung beschleunigter Kohlenstoff-Ionen auf Curium-244 das Element N. zweifelsfrei zu sichern:
24964Cm + 12C → 125022No + 410n

© Spektrum Akademischer Verlag



Top